Familienzentrum St. Amandus

Durch eine sich verändernde Gesellschaft, hin zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, entwickelte sich die Kita St. Amandus 2008 zu einem Familienzentrum.

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stellt Eltern oft vor schwierigen Herausforderungen. Bedarfsgerechte Unterstützung, Beratung, Begleitung und Betreuung sieht unser pädagogisches Fachpersonal als tägliche Aufgabe ihrer beruflichen Tätigkeit. Für individuelle Beratungs- und Entwicklungsgespräche, sowie für Hospitationen in den Gruppen können Termine abgesprochen werden.

 

Für die Kita Kinder wird regelmäßig eine Ferienbedarfsermittlung durchgeführt und Betreuung organisiert. (Ausnahme an Schließtagen der Kita)

 Die Schulkinderbetreuung für Kinder bis zu 12 Jahren, kann in einem persönlichen Gespräch mit M. Schürmann spätestens fünf Wochen vor Betreuungsbeginn organisiert werden.

 

Die Aus - und Weiterbildung sowie die Vermittlung von Tagespflegepersonen ist eine zentrale Säule des Familienzentrums. Der ressourcenorientierte Blick auf Familien mit ihren individuellen Bedarfen, steht im Mittelpunkt des situationsorientierten Ansatzes unseres Konzeptes. (In Anlehnung an den Niedersächsischen Orientierungsplan)

Gegenseitige Wertschätzung, Rücksichtnahme, ein soziales Miteinander und  Zusammenhalt fördern die Selbstständigkeit eines jedes Einzelnen. Konstruktiver Umgang mit Kritik und gemeinsames Reflektieren des pädagogischen Handelns in Erziehungspartnerschaften ergänzen das Zusammenleben unterschiedlicher Familien und Generationen im sozialen Umfeld.

 

" Um Kinder zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf"     (Afrikanischer Spruch)